Feuerbestattung in Nürnberg, Fürth und Coburg -
GBG Bestattungen

Die Feuerbestattung war schon in der Frühgeschichte Europas bekannt: Felder mit Urnengräbern belegen das.
Lange galt dann aber die Erdbestattung als die eigentliche, ja einzige Bestattungsart.
Das hat sich im Laufe des 20. Jahrhunderts deutlich verändert.
Inzwischen wird die Feuerbestattung häufiger als Bestattungsart gewählt als die Erdbestattung.


Die Feuerbestattung wird in einem Krematorium durchgeführt. Nach einer Abschiedszeremonie bzw. Trauerfeier wird der Sarg dem Feuer übergeben. Die Asche wird bei der Feuerbestattung in einer von den Angehörigen oder Freunden ausgewählten Überurne in einem Urnengrab beigesetzt.

 

Der Gedanke, dass die Asche des Verstorbenen im natürlichen Kreislauf von Leben und Tod verbleibt, spendet vielen Angehörigen Trost.


Eine Feuerbestattung kann auch anonym erfolgen, die Urne wird dann im Anschluss an die Trauerfeier in einem Gemeinschaftsgrab beigesetzt.

 

GBG Bestattungen in Nürnberg, Fürth und Coburg -
Umfassende Information zur Feuerbestattung.