Erdbestattung in Nürnberg, Fürth und Coburg -
GBG Bestattungen

In unserem Kulturkreis ist die Erdbestattung eine seit Jahrhunderten bekannte und geschätzte Form der Beisetzung. Bei der Erdbestattung wird der Verstorbene in einem Sarg beigesetzt und somit der Erde übergeben. Als Zeichen des Abschieds werden bei der Beerdigung oft Erde und Blumen von den Trauernden auf den Sarg gestreut bzw. geworfen.


Oft geht der Erdbestattung eine kirchliche oder weltliche Trauerfeier voraus. Bei dieser wird an den Verstorbenen erinnert. Dabei können Angehörige und nahestehende Personen noch einmal Abschied vom Verstorbenen nehmen. Dann wird der Sarg zu der Grabstelle begleitet, wo die Erdbestattung stattfindet.


Auf vielen Friedhöfen sind Grabfelder für die Erdbestattung ausgewiesen. Es gibt Wahlgräber und Reihengräber, die nach Maßgabe der Friedhofsordnung bepflanzt oder mit einem Grabzeichen oder Grabstein versehen werden können.
Außerdem sind Erdbestattungen auch in Form einer anonymen Bestattung ohne gekennzeichnete Grabstätte möglich.
Als Sonderform der Erdbestattung wird außerdem die Beisetzung in einer steinernen Familienkrypta angesehen.

 

GBG Bestattungen in Nürnberg, Fürth und Coburg –
Beratung und Unterstützung bei Fragen zu einer Erdbestattung.